Mary Bauermeister – Zeichen, Worte, Universen

24. Februar 2018
14:00bis15:00

Ausstellung im Kunstmuseum Villa Zanders

Sketch for Tanglewood, 1966. (Foto: Michael Wittassek)

Das künstlerische Werk Mary Bauermeisters (geb. 1934) zählt alleine aufgrund seiner Vielseitigkeit zu den ungewöhnlichsten OEuvres der zeitgenössischen Kunst. Früh experimentierte sie mit außergewöhnlichen Materialien wie optischen Linsen, Prismen, Leinentüchern, Kieselsteinen und vielem mehr. In ihren Zeichnungen, Bildern und Objekten sowie Land-Art-Projekten manifestiert sich eine ganz eigene, die Grenzen von Bild und Skulptur in eine utopische Dimension erweiternde Bildsprache. Mary Bauermeister gilt als Schlüsselfigur der Fluxus-Bewegung, die im Umfeld des Studios für Elektronische Musik des WDR entstand.

Die Ausstellung konzentriert sich auf den großen Komplex ihres Werkes, der durch Chiffren, Zeichen, Worte und Zitate gekennzeichnet ist. Hier greift die stets intellektuelle Herausforderungen suchende Künstlerin Kernfragen des Seins auf und bindet sie mit spielerischer Leichtigkeit und kraftvoller Vitalität in ihr ganzheitlich geprägtes Universum.

Anmeldung und Vorverkauf erforderlich!

Termin: Samstag, 24. Februar 2018 um 14 Uhr
Ort: Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach, Konrad-Adenauer-Platz 8
Kosten: 15 € für Fahrticket, Eintritt, Führung und Begleitung
Treffpunkt für die gemeinsame Bahnfahrt: Infopoint, Köln Hbf um 12:45 Uhr