Presseartikel

Von engen Korsetts und hysterischen Männern

Anklicken zum VergrößernKölner Stadtanzeiger 29.04.2010

Sie sind Pionierinnen, und das seit mittlerweile 25 Jahren: Damals führten Mitglieder des Frauengeschichtsverein zum ersten Mal interessierte Zuhörer druch Köln – ein Novum im doppelten Sinne. Zum einen gab es so gut wie keine Stadtführungen zu Fuß, zum anderen war es neu, dass Geschichte von und über Frauen erzählt wurde …

Baden im Rhein und andere Geschichten

Kölner Stadtanzeiger

Vor 200 Jahre ergriff die Rheinromantik auch die Frauen und sie begannen zum Rhein zu „pilgern“: Es war damals eine neue Erscheinung, dass auch das Damen sich in größerer Anzahl auf eine Bildungs- und Vergnügungsreise begabe, so dass von einer „Reiseepidemie“ der Frauen die Rede war. Im Kontrast zu diesen Reisen war das Alltagsleben am Rhein jedoch ganz und gar nicht romantisch …

.

20jähriges Jubiläum

20 Jahre Kölner Frauengeschichtsverein – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Am 20. Mai 2006 fand im Bürgerzentrum Alte Feuerwache ein rauschendes Fest statt mit vielen Auftritten Kölner Künstlerinnen, einem Ratespiel und anschließendem Gesang …

.

Im „Tosca-Express zur Schicht“

Heribert Rösgen in Kölner Stadtanzeiger vom 22.4.2009
Den Fabrikmädchen, Nonnen und anderen tatkräftigen Frauen Ehrenfelds widmet sich einer der Stadtspaziergänge. In der Geschichte dieses Industrieveedelsspielten Frauen oft eine wichtige Rolle. Darunter befinden sich Schicksale, die „Hollywoodstoff“ sein könnten …

.

Anklicken zum vergrößernStarke Frauen an der Spitze Kölns

Kirsten Boldt in Kölner Stadtanzeiger

Wohlstand und Ruf von Köln gründeten sich auch auf den Einsatz vieler bedeutender Frauen. Vielleicht kennen Sie einige von ihnen …

Theaterführung auf den Spuren von Irmgard Keun

Anklicken zum vergrößern

Kölner Wochenspiegel

Irmgard Keun war schlagfertig und nahm kein Blatt vor den Mund. Auf die Frage eines Journalisten, was sie von der Menschheit halte, antwortete sie bloß „Mistbienen“ ….

Anklicken zum vergrößernEine Frau mit Mumm

Petra Recktenwald in Kölner Stadtanzeiger

Petra Recktenwald berichtet in dem Artikel von der Kölner Feministin Maria Elisabeth von Mumm, einem Kölner Spross jener Frankfurter Champagner-Dynastie, deren spritzige Produkte – etwa der Sekt – noch immer sehr geschätzt werden…