Schöpfungsgeschichte der 7 Schwestern

2. März 2018
16:00bis17:30

Meer- und Wüstenmythen der Aboriginie-KünstlerInnen

Frauengemeinschaftswerk Minyma Tjuta Ngura

Frauengemeinschaftswerk Minyma Tjuta Ngura

In der Ausstellung „Wüste-Meer-Schöpfermythen“ zeigt das Rautenstrauch-Joest-Museum Kunstwerke von Aboriginies der Spinifex, die in der Wüste leben, und der am Meer in Australien lebenden Yolnu. In ihren Bildern und Skulpturen werden Schöpfungsmythen der „Traumzeit“ thematisiert.

Frauen „besitzen“ eine eigene Geschichte und Mythenteile, die sie stilistisch und farblich auf ihre Weise malen. Unabhängig voneinander haben Künstlerinnen und Künstler beider Kunstzentren, dem Spinifex Arts Project und dem Buku-Larrŋgay-Mulka Centreund, ihre Malerei schon früh politisch eingesetzt, um tausende Jahre alte Land- und Seerechte gegen die bis heute fortwährende Enteignung durchzusetzen.

Anmeldung und Vorverkauf erforderlich!

Datum: Freitag, 2. März 2018 um 16 Uhr
Kosten: 12 € Führung und Beitrag an den museumspädagogischen Dienst, zzgl. reduzierten Museumseintritt
Ort: vor der Kasse des Rautenstrauch-Joest-Museums, Cäcilienstr. 33 (Nähe Neumarkt)