Aktuelles

Vermittlung, Erforschung und Archivierung der Kölner Frauengeschichte

Irene Franken trug bei der Lesung für Demokratie und Pressefreiheit am 29.9.2018 einen Text der türkischen Autorin Asli Erdoğan vor.

Das Programmheft für das 2. Halbjahr 2018 können Sie an einigen Stellen in der Stadt erfragen, z.B. im Domforum und bei KölnTourismus. Das neue Heft können Sie auch im Büro bestellen oder hier herunterladen: Programm 2_2018.
An MultiplikatorInnen geben wir es gern in größerer Stückzahl ab.

 

Nächste offene Termine für Stadtführungen:

 

Samstag 6. Oktober 2018 um 15:00 Uhr
„Die Stille ertasten mit dem Wort“ – Gedichte auf dem Melaten-Friedhof
(nähere Infos siehe unten)

Samstag 20. Oktober 2018 um 15:00 Uhr
Echt Kölsch! – Kölner Originale und Verzällcher
(nähere Infos siehe links)

0

Führungen
Unter Führungen/Themenübersicht finden Sie auf einen Blick unser gesamtes Angebot an Führungen und Fahrten. Sie können sich jederzeit telefonisch oder per E-Mail anmelden.o

Gruppen können unsere Führungen auch zu ihrem Wunschtermin buchen! Gerne machen wir für Sie extra Führungen zu Betriebsausflügen, Geburtstagsfeiern, Klassentreffen und anderen Anlässen.

Abonnieren Sie unsere Termine in Ihren Kalender.

Sie können hier mit einem Klick  Alle Termine abonnieren alle Veranstaltungen des Kölner Frauengeschichtsvereins in Ihre eigene Kalender-Software (iCal-Format) übertragen!

0

o

 

„Die Stille ertasten mit dem Wort“

6. Oktober 2018
14:00bis16:30

Renate Fuhrmann auf dem Melaten-Friedhof

Renate Fuhrmann liest Gedichte auf dem Melatenfriedhof

Auf dem Rundgang über den berühmten Friedhof spricht die Kölner Schauspielerin Renate Fuhrmann (Kölner Schauspiel, derzeit Regisseurin am Grenzlandtheater Aachen) Gedichte von bekannten und unbekannten Lyrikerinnen der Geschichte. Wir lernen verschiedene Ausdrucksformen von Trauer, Verlust, Sterben aber auch Hoffnung kennen. Irene Franken recherierte für die Lesung Texte von Rose Ausländer, Christa Reinig, Dorothee Sölle und Nelly Sachs, die ihren ersten Gedichtband „In den Wohnungen des Todes“nannte.

Einführung und geschichtliche Hintergründe von Irene Franken

Treffpunkt: Eingang des Friedhofs gegenüber Aachener Str. 251
Kosten: 15,00 Euro (2,5-3. Std.)
Termin: Samstag, 6. Oktober 2018 um 14:oo Uhr

Anmeldung erwünscht!